Online Ticketing

Zurück

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen für den Online-Ticketshop und die Registrierung der
IAA Pkw 2019

Stand: 8. November 2018

1.
Allgemeines

Diese Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen (im Folgenden "AGB" genannt) gelten für die elektronische Bestellung von allen Arten von Eintrittskarten und Katalog-Gutscheinen (im Folgenden nur "Tickets" genannt) im Online-Ticketshop der Messe Frankfurt Venue GmbH, 60327 Frankfurt (im Folgenden "Messe Frankfurt" genannt) unter der jeweiligen Internetseite der Veranstaltung (im Folgenden "Internetseite" genannt).

Die Messe Frankfurt stellt ihren Online-Ticketshop dem Verband der Automobilindustrie e. V., Behrenstraße 35, 10117 Berlin, als Veranstalter der 68. IAA Pkw 2019 (im Folgenden "VDA" genannt) zum Verkauf von Tickets zur Verfügung. In diesem Fall erbringt die Messe Frankfurt ihre Leistungen im Rahmen des Online-Ticketshops lediglich im Auftrag bzw. im Namen und auf Rechnung des VDA. Die Messe Frankfurt übernimmt für den VDA das Zustandekommen und die Abwicklung des Vertrages über den Kauf und die Registrierung von Tickets, d.h. insbesondere für die Zusendung der Tickets im print@home Verfahren. Vertragspartner für die Erfüllung der Veranstaltungsleistung (Tickets) ist demgegenüber ausschließlich der VDA. Die Kontaktdaten des VDA werden im Impressum auf der Internetseite www.iaa.de bereitgestellt.

Der VDA behält sich vor, diese AGB jeder Zeit zu ändern, wobei solche Änderungen in Kraft treten, sobald sie auf dieser Internetseite veröffentlicht worden sind. Der VDA behält sich auch das Recht vor, nach freiem Ermessen und ohne Vorankündigung die Internetseite ganz oder zum Teil einzustellen oder zu verändern.

Durch seine Bestellung erkennt der Käufer von Tickets (im Folgenden "Kunde" genannt) diese AGB an. Abweichende Bedingungen des Kunden haben keine Gültigkeit.


2. Nutzung dieser Internetseite

Der Kunde verpflichtet sich, diese Internetseite ausschließlich dazu zu nutzen, um Tickets zu erwerben und diese zu registrieren. Ohne ausdrückliche Erlaubnis ist es verboten, Deep-Links zu dieser Internetseite – zu welchem Zweck auch immer – einzurichten.

Der Kunde verpflichtet sich, keine Robot- oder Spider-Software zu nutzen und auch nicht auf andere Weise – automatisiert oder manuell – zu versuchen, diese Internetseite und deren Inhalt zu überwachen oder zu kopieren. Er verpflichtet sich außerdem, das ordnungsgemäße Funktionieren dieser Internetseite nicht zu stören, auf welche Weise auch immer, insbesondere nicht durch eine vorsätzliche Überlastung der System-Infrastruktur der Messe Frankfurt.

Jeder illegalen und/oder unbefugten Nutzung dieser Internetseite, insbesondere nicht autorisierten Ticketverkäufen, unbefugtem Framing oder Verlinken der Internetseite oder dem unbefugten Einsatz jeglicher Robot-, Spider- oder sonstiger Software wird nachgegangen und angemessene zivilrechtliche und strafrechtliche Schritte werden eingeleitet.


3. Vertragsparteien

Der VDA ist als Veranstalter der 68. IAA Pkw 2019 auch Aussteller der Tickets. Durch den Kauf von Tickets kommen vertragliche Beziehungen ausschließlich zwischen dem jeweiligen Kunden und dem VDA zu Stande.
Die Messe Frankfurt erbringt Ihre Leistungen im Auftrag bzw. im Namen und auf Rechnung des VDA.


4. Vertragsabschluss

Der Kunde gibt sein Angebot für einen Vertragsabschluss ab, indem nach vollständigem Durchlaufen des Bestellprozesses durch Anklicken des entsprechenden Buttons seine Bestellung versendet wird. Zum Bestellprozess gehört die Eingabe seines Angebots. Der Kunde gibt sein Angebot in eine Bestellmaske ein, insbesondere die jeweilige Bestellmenge (Anzahl der Tickets), seine korrekt eingegebene E-Mail-Adresse und/oder Lieferadresse sowie alle notwendigen Daten zur Zahlungsabwicklung. Informationen zu Verarbeitung Ihrer Daten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

Nach Eingang der Bestellung erhält der Kunde im Namen des VDA eine Bestätigungsmitteilung per E-Mail für Tickets. Der Kunde erhält gleichzeitig PDF-Dateien zum Ausdruck der Tickets im print@home Verfahren am Heim-PC.

Mit Zusendung der Bestätigungsmitteilung per E-Mail an den Kunden, kommt ein Kaufvertrag über Tickets zwischen dem Kunden und dem VDA zu Stande (im Folgenden „Vertrag“ genannt).


5. Widerrufsrecht

Der Widerruf des Vertrages ist entsprechend § 312 g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB ausgeschlossen.

Darüber hinaus besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Rücknahme der Tickets. Sofern Tickets wegen einer Absage der IAA zurückgenommen werden, erfolgt die Rücknahme und die Rückerstattung des Kaufpreises nur bis zu zwei Wochen nach dem geplanten Veranstaltungstermin. Im Falle einer Rücknahme der Karten sind über das Internet-Angebot der IAA-Website gekaufte Tickets entweder per Post oder per Mail an folgende Kontaktdaten zurückzuschicken: Verband der Automobilindustrie e. V., Behrenstraße 35, 10117 Berlin bzw.
iaa-tickets@vda.de.


6. Preise

Die Preise für Tickets sind stets freibleibend und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.


7. Zahlungsbedingungen

Der Gesamtpreis inklusive Mehrwertsteuer ist nach Vertragsabschluss sofort zur Zahlung fällig. Die Zahlung kann mittels Kreditkarte (VISA, AMEX, Mastercard) oder PayPal getätigt werden.

Die Tickets sind nur bei vollständiger Bezahlung gültig. Sollte eine Zahlung rückbelastet werden, werden die Tickets automatisch für ungültig erklärt.

Die Erstellung der Rechnung erfolgt im Namen und auf Rechnung des VDA (Verband der Automobilindustrie e. V., Behrenstraße 35, 10117 Berlin, Ust.-Id.Nr.: DE114108668). Die jeweilige Rechnung wird zusammen mit der Bestätigungsmitteilung an den Kunden übersandt. Die Tickets gelten nicht als Quittung.

Der Kunde erklärt durch die Bestellung von Tickets sein Einverständnis mit der Rechnungserstellung und -versendung auf elektronischem Weg. Ein Anspruch auf Rechnungsstellung durch Rechnungsdokument besteht nicht.

Bei Fragen zur Zahlung und/oder Rechnung wenden Sie sich bitte direkt an das Support-Team der Messe Frankfurt (E-Mail: tickets@messefrankfurt.com oder Telefon: +49-(0)69-7575 5000).


8. print@home

Die Versendung der Tickets erfolgt auf Risiko des Kunden per E-Mail als PDF-Datei(en) und Wallet-Datei. Des Weiteren werden die Tickets als mobile und Wallet-Ticket über das IAA Nutzerkonto zur Verfügung gestellt. Der Kunde ist verpflichtet, unverzüglich nach Erhalt der Tickets diese auf Richtigkeit und Vollständigkeit, d. h. insbesondere Name der Veranstaltung, Datum, Uhrzeit, Preis und Anzahl, zu prüfen und Beanstandungen innerhalb von drei Arbeitstagen dem VDA schriftlich per E-Mail mitzuteilen.

Die Lieferung des/der bestellten Ticket(s) im print@home Verfahren erfolgt direkt beim Kunden durch Ausdruck des/der elektronisch an den Kunden gesendeten Tickets. Der Kunde darf von jedem Ticket zum Zwecke der bestimmungsgemäßen Verwendung nur ein Druckexemplar anfertigen; er ist im Übrigen nicht berechtigt, das ausgedruckte Ticket – in welcher Form auch immer – zu reproduzieren, zu vervielfältigen oder zu verändern.

Ein unbefugt vervielfältigtes oder unbefugt weiterverkauftes print@home Ticket berechtigt nicht zum Besuch der Veranstaltung. Der einmalig verwertbare Barcode auf dem Ticket wird am Veranstaltungsort elektronisch durch Barcode-Scanner entwertet. Es ist daher ausgeschlossen, dass z. B. durch Vervielfältigung des Barcodes weitere Personen mit demselben Barcode sich Zugang zu der Veranstaltung verschaffen können oder nach Verlassen des Veranstaltungsortes mit diesem Ticket wieder Zutritt zu erlangen.

Für den Fall, dass von diesem print@home Ticket Kopien in Umlauf gebracht werden, behält sich der VDA das Recht vor, den Besitzern der Kopien wie auch dem Besitzer des unbefugt vervielfältigten print@home Tickets den Zugang zu der Veranstaltung zu verweigern.

Weiterhin behält sich der VDA das Recht vor, von dem Kunden, dessen Ticket aufgrund seines Verschuldens unberechtigt vervielfältigt wurde, die Zahlung des Gesamtwertes der vervielfältigten print@home Tickets zu verlangen. Der VDA trägt keine Verantwortung für durch unbefugte Vervielfältigung oder Missbrauch dieses print@home Tickets verursachte Unannehmlichkeiten. Der VDA behält sich weitere rechtliche Schritte vor.

Die print@home Tickets sollten wie Bargeld oder herkömmliche Tickets an einem sicheren Ort aufbewahrt werden, um einem Missbrauch vorzubeugen. Bei Verlust und/oder Missbrauch des Tickets trägt der Veranstalter keinerlei Verantwortung.


9. Haftung, Schadenersatz

Der VDA haftet für Schäden des Kunden und/oder registrierten Person unbeschränkt nur, sofern diese auf sein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten zurückzuführen sind.

Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen haften der VDA nur bei einer Verletzung einer ihrer wesentlichen Vertragspflichten (Kardinalpflicht). In diesem Fall ist die Haftung des VDA auf den vertragstypischen und bei Vertragsschluss vorhersehbaren, unmittelbaren Schaden beschränkt. Dies gilt auch bei Pflichtverletzungen durch gesetzliche Vertreter oder/und Erfüllungsgehilfen des VDA.

Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, der Gesundheit oder des Körpers bleibt von dieser Haftungsbeschränkung unberührt.

Der VDA übernimmt keine Gewähr dafür, dass der Betrieb der Internetseite ungestört ist von Unterbrechungen oder Fehlern. Sie werden sich bemühen, soweit dies technisch möglich ist, den Betrieb der Internetseite frei von Fehlern und Unterbrechungen zu halten. Der VDA übernimmt weiter keine Gewähr dafür, dass die Internetseite frei von Viren oder anderen Störungserregern ist. Eine Haftung ist damit ebenfalls ausgeschlossen.


10. Verbot kommerziellen Gebrauchs

Der Erwerb von Tickets zwecks Weiterverkaufs ist generell untersagt.


11. Verstoß gegen Hausordnung

Bei Zuwiderhandlung gegen die IAA Hausordnung behält sich der VDA vor, den Ticketinhaber vom Veranstaltungsort zu verweisen bzw. ein grundsätzliches Hausverbot auszusprechen.


12. Einwilligung zur Erstellung und Verbreitung von Bild- und Filmaufnahmen zu Zwecken der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Werbung des Veranstalters

Bild-, Video- und Tonaufnahmen

Der Kunde, der das Messegelände betritt und/oder an einer IAA-Fachveranstaltung/IAA-Informationsveranstaltung oder der IAA-Conference teilnimmt, anerkennt, dass er mit der IAA eine öffentliche Veranstaltung besucht, auf der Bild-, Video- und Tonaufnahmen gemacht werden, die mittels direktem oder zeitversetztem Videodisplay für eine direkte oder zeitversetzte Übertragung, Transmission oder Aufzeichnung mittels Fotos oder anderer Medientechnologien gebraucht werden.

Der Kunde erklärt mit seinem Besuch der IAA 2019 und in ihrem Rahmen stattfindenden Veranstaltungen seiner Teilnahme gegenüber dem VDA seine Einwilligung in die Erstellung, Verarbeitung und Verwendung der Bild-, Video- und Tonaufnahmen für Dokumentationszwecke sowie im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit rund um die IAA durch den VDA oder dessen Beauftragte. Die Speicherung der Bild-, Video- und Tonaufnahmen erfolgt bis auf einen gegenüber dem VDA erklärten Widerruf des Kunden. Sollte der Kunde damit nicht einverstanden sein, kann er sich an info@vda.de wenden. Weitere datenschutzrechtliche Hinweise sind verfügbar unter: [https://www.iaa.de/datenschutz/].

Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass die Erstellung, Verarbeitung und Verwendung der Bild-, Video- und Tonaufnahmen für Dokumentationszwecke sowie im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit rund um die IAA unentgeltlich erfolgen.

Es besteht die Möglichkeit, dass Aussteller auf den Ausstellungsständen bzw. auf den ihnen auf dem Messegelände sonst zugewiesenen Ausstellungsflächen Bild-, Video- und Tonaufnahmen machen. In diesem Fall sind die Aussteller für die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben ausschließlich selbst verantwortlich.

Gewerbliche Produktionen für TV, Video und Neue Medien sowie das Fotografieren von Ständen, insbesondere von Exponaten, sind ausschließlich mit dem ausdrücklichen Einverständnis des jeweiligen Ausstellers möglich, ansonsten jedoch untersagt.

Im Übrigen ist jeder Aufnehmende für die Einhaltung entsprechender gesetzlicher Vorgaben selbst verantwortlich. Eigene Bild-, Film- und Tonaufnahmen dürfen insbesondere keine Persönlichkeitsrechte Dritter, gewerbliche Schutzrechte oder datenschutzrechtliche Bestimmungen verletzen.


13. Videoüberwachung

Zur Steuerung der Verkehrs- und Besucherströme, zu Sicherheitszwecken sowie zur Ahndung von Gesetzesverletzungen und von Zuwiderhandlungen gegen die Hausordnung werden auf Grundlage von § 4 BDSG i.V.m. Art. 6, 13 und 14 DSGVO auf dem gesamten Gelände der Messe Frankfurt Videoaufnahmen der Zuschauerbereiche gemacht. Auf diese Videoüberwachung wird an den Eingängen entsprechend hingewiesen. Eine Auswertung der Videoaufnahmen zu anderen Zwecken findet nicht statt.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA), Behrenstr. 35, 10117 Berlin, Tel.: +49 30 897842-0, Fax: +49 30 897842-600, E-Mail: info@vda.de, Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter der o.g. Adresse oder unter E-Mail: datenschutz@vda.de.


14. Gerichtsstand und Geltendes Recht

Es gilt ausschließlich Deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

Der ausschließliche Gerichtsstand ist Berlin.


15. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen AGB und die Gültigkeit des Vertrages nicht berührt.

Die Beziehungen zwischen dem VDA und dem Kunden sind in den vorliegenden Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen vollständig geregelt. Maßgeblich ist die deutschsprachige Fassung.

Sie nutzen eine Browserversion, die nicht unterstützt wird. Bitte aktualisieren sie auf eine aktuellere Version oder nutzen Sie einen anderen Browser.